Zu meiner Person


 

Seit 1996 bin ich mit gleichbleibender Intensität filzbegeistert!

Seit dieser Zeit habe ich viele Filzkurse besucht, vor allem bei meiner liebsten Lehrmeisterin Inge Bauer. Isla Clark (Neuseeland), May Jacobson Hvistendal, Inge Evers, Jacoba Harhammer und Rotraud Reinhard sind weitere Lehrmeisterinnen, die mich begeistert und weitergebracht haben.

 

Von Anfang an habe ich das Filzen in meine tägliche Arbeit als Ergotherapeutin in die psychiatrischen Arbeitstherapie und in die pädiatrischen Praxis integriert. Es ist ein perfektes ergotherapeutisches Mittel, das die Erreichung vieler Ziele im klientenzentrierten Therapieprozess unterstützt.

Die Verbesserung der Handlungsfähigkeit und das Erleben von Selbstwirksamkeit in (Gruppen-)Prozessen sind wichtige Ziele, die durch die bedeutungsvolle Betätigung des Filzens erreicht werden können.

 

Als Dozentin und Kursleiterin sehe ich mich als Multiplikator, das Wissen rund um das Filzen in therapeutischen Prozessen weiterzugeben.

Ich lerne mit jedem Kurs, den ich gebe, selbst am meisten dazu und sehe mich mit meinen Kursteilnehmern als Team in der großen Unternehmung, die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Filzens weiter zu erkunden.

Es ist und bleibt spannend!

 

Ich bin Mitglied im Filz-Netzwerk e.V.